Therapeutische Angebote

Die Jona-Facheinrichtung bietet ein, für die jeweiligen Krankheitsbilder spezifisch ausgerichtetes umfassendes und differenziertes therapeutisches Angebot. Mit jedem Bewohner wird eine individuelle Zielsetzung vereinbart, wobei regelmäßige Gespräche mit Bezugstherapeut und Arzt, die Teilnahme an psychoedukativen und ergotherapeutischen Maßnahmen zum Basisprogramm gehören und obligatorisch sind.

Die medizinische Versorgung umfasst psychopharmakologische Behandlung, interaktionelle und psychotherapeutische Gruppentherapie, psychotherapeutisch-stützende Einzelgespräche, Psychoedukation und ärztliche Visiten.

Ergänzend werden folgende Verfahren und Therapien angewandt:

  • Arbeits- und Beschäftigungstherapie in unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern
  • Praktika auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt
  • Computergestütztes kognitives Training (CogPack)
  • Integrative Körpertherapie
  • Psychoanalytische Kunsttherapie
  • Lauftherapie
  • Heilpädagogische Förderung mit dem Pferd         
  • Musiktherapie
  • Gruppentraining sozialer Kompetenzen
  • Genusstraining
  • Parallel zur psychotherapeutischen Förderung (Einbindung) erfolgt Hilfestellungen bei der Regelung administrativer Angelegenheiten  und Anleitung im alltagspraktischen Bereich (Kochen, Ernährungsberatung, Wäsche- und Wohnraumpflege). Unterschiedliche  freizeitpädagogische Angebote runden das Programm ab.